Vom 04.-07. April sind drei Weiherhof-Talente mit ihrem Kader auf nationaler bzw. internationaler Reise und messen sich mit anderen Landesverbänden bzw. internationalen Spielerinnen.

Los gehts bereits am 04. April mit dem Einsatz von Annika Schwinn in Irland (bis 07.04.). Annika spielt als Mitglied des Landeskaders bei der Irish Girls U18 Strokeplay Championship in Roganstown in der Nähe von Dublin. Ebenso mit dabei ist Maxime Holletschek, die bis letztes Jahr für unseren Club startberechtigt war. Ein hochkarätig besetztes internationales Turnierfeld mit 90 Spielerinnen und die irische Küste werden sicherlich ein grandioses Erlebnis für Annika werden. Nach den ersten beiden Turniertagen am Freitag und Samstag wird ein Cut entscheiden, wer am Sonntag den Finaltag bestreiten darf.

Vom 06.-07. April spielten Romy Holletschek und Felix Kiefer mit weiteren 5 Mitspielern den Teamvergleich der AK 14 im GC Heidelberg-Lobenfeld. Beide vertraten unseren Club im Perspektivkader Rheinland-Pfalz/Saarland und traten gegen die Auswahl von Hessen (Spiel um Platz 3) und vorher gegen Baden-Württemberg an.

Gegen die Auswahl aus Baden-Württemberg gelang Felix Kiefer in seinem Vierer mit Jens Feyerabend der 1. Punkt für die Vertretung des LGV, in den späteren Einzeln war unsere Auswahl im Gesamtergebnis chancenlos, obwohl die Einzel im Lochwettspiel zum Teil recht knapp ausfielen.

Romy Holletschek teilte sich mit ihrer Spielpartnerin Lea Stotz den Punkt im Halbfinale gegen Baden-Württemberg. In den Einzeln glich das Ergebnis dem der Jungen.

Im Spiel um Platz 3 gegen Hessen konnte Romy sowohl im Vierer als auch im Einzel den Punktgewinn für den LGV erzielen. Hessen war aber auch hier zu stark. Auch bei den Jungs war es leider erneut etwas zu deutlich, oobwohl es wie schon im Halbfinale ganz knappe Spiele waren. Felix verlor sein Vierer mit 1 auf und sein Einzel mit 2 auf.

Insgesamt dient der Vergleich sowie das U18-Turnier in Irland der Erfahrung und kommt unseren Talenten im Verlauf der Saison sicher zugute.