PLATZREGELN

Platzregeln des Golfclubs Weiherhof e.V.

1. Ausgrenzen ( Regel 27 – 1)

Die internen Ausgrenzen rechts der Bahnen 7/14 haben nur für das Spiel dieser Bahnen Bedeutung. Kommt ein Ball beim Spielen der Bahnen 7/14 auf der Bahn 8/13 zur Ruhe, ist dieser im Aus. Die Pfosten der internen Ausgrenze sind beim Spielen dieser Bahnen (7/14) keine Hemmnisse und es darf nicht Erleichterung nach Regel 24-1 und 2 in Anspruch genommen werden.

 

2. Hemmnisse (Regel 24-1 und 2)

Bewegliche Hemmnisse sind:
• Steine im Bunker gelten als bewegliche Hemmnisse und es kann gemäß Regel 24-1 Erleichterung in Anspruch genommen werden.
 
Unbewegliche Hemmnisse sind:
• Mulch- oder Gießringe um Bäume und Sträucher sind unbewegliche Hemmnisse. Es muss gemäß Regel 24-2b Erleichterung in Anspruch genommen werden.
• Die Pfosten der internen Ausgrenze der Bahnen 7 und 14, beim Spielen der Bahnen 8 und 13.
• Absperrungen mit weißen Seilen.
• Pfosten, die Wasserhindernisse kennzeichnen (rot und/oder gelb) sowie Entfernungsmarkierungen (silber mit rot)
 
 

3. Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

Kahlstellen im Bereich der Bahnen 1, 2, 3, 4 und 9 gelten als Boden in Ausbesserung. Bei einem dort zur Ruhe gekommenen Ball (es reicht nicht aus, wenn nur die Standposition betroffen ist), kann Erleichterung nach Regel 25-1 in Anspruch genommen werden.
 
Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:
Zählspiel: 2 Schläge / Lochspiel: Lochverlust
 
 
 
Blitzschutzhütten befinden sich an den Bahnen: 5, 10, 13, 15 und 16
 
 
Die Spielleitung und der Golfclub Weiherhof e.V. wünschen allen Spielern ein schönes „Fair Play“