PLATZREGELN

Platzregeln des Golfclubs Weiherhof e.V.

 

1. Ausgrenzen ( Regel 27 – 1)

 

Die interne Ausgrenze rechts der Bahn 14 hat nur für das Spiel dieser Bahn Bedeutung. Kommt ein Ball beim Spielen der Bahn 14 auf der Bahn 13 zur Ruhe, ist dieser im Aus. Die Pfosten der internen Ausgrenze sind beim Spielen dieser Bahn (14) keine Hemmnisse und es darf keine Erleichterung nach Regel 24-1 und 2 in Anspruch genommen werden.

 

 

 

2. Hemmnisse (Regel 24-1 und 2)

 

Bewegliche Hemmnisse sind:

 

• Steine im Bunker gelten als bewegliche Hemmnisse und es kann gemäß Regel 24-1 Erleichterung in Anspruch genommen werden.

 

 

 

Unbewegliche Hemmnisse sind:

 

• Mulch- oder Gießringe um Bäume und Sträucher sind unbewegliche Hemmnisse. Es muss gemäß Regel 24-2b Erleichterung in Anspruch genommen werden.

 

• Die Pfosten der internen Ausgrenze der Bahn 14, beim Spielen der Bahn 13.

 

• Absperrungen mit weißen Seilen.

 

• Pfosten, die Wasserhindernisse kennzeichnen (rot und/oder gelb) sowie Entfernungsmarkierungen (silber mit rot)

 

 

 

 

 

3. Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

 

Kahlstellen im Bereich der Bahnen 1, 2, 3, 4 und 9 gelten als Boden in Ausbesserung. Bei einem dort zur Ruhe gekommenen Ball (es reicht nicht aus, wenn nur die Standposition betroffen ist), kann Erleichterung nach Regel 25-1 in Anspruch genommen werden.

 

 

 

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

 

Zählspiel: 2 Schläge / Lochspiel: Lochverlust

 

 

 

 

 

 

 

Blitzschutzhütten befinden sich an den Bahnen: 6, 10, 13, 15 und 16

 

 

 

 

 

Die Spielleitung und der Golfclub Weiherhof e.V. wünschen allen Spielern ein schönes „Fair Play“